Zurück
Am 27. Juni 2017 nehme ich mir in einem Impulsvortrag mit dem Titel „Viel Agil hilft viel?! Agile Methoden, agile Organisationsstrukturen – funktioniert das?” beim RoundTable Strategie des CyberForum in Karlsruhe das Trendthema “Agilität” zur Brust und freue mich auf die anschließende Diskussion. Eintritt ist frei, Anmeldung erforderlich, begrenzte Platzanzahl! Das Thema „Agilität“ ist in aller Munde und „agile Methoden“ gelten mittlerweile häufig von vornherein als perfekte Lösung für alle Herausforderungen der sogenannten „VUKA-Welt“ (eine am US Army War College entwickelte Formel, die die Welt als mehrdeutig, komplex und unsicher beschreibt und auf die mit organisationaler Resilienz reagiert werden muss). Dabei ist jenseits der IT-spezifischen Projektanwendung von Methoden wie SCRUM oder Kanban kaum jemandem klar, wie Organisationen „agil“ zu machen sind (auch wenn eine Horde von Beratern und Trainern dies verspricht). Mit praktischen Beispielen soll der Transfer von Theorie zur Praxis erläutert werden – und vor allem die Frage in die Diskussionsrunde geworfen werden, ob „Agilität“ alleine überhaupt ein Ziel sein darf, oder nur Mittel zur Erreichung eines Ziels.